Über Uns


1975: Am 1. Oktober gründeten Johann und Brigitte Kasparbauer die Firma Kasparbauer Kältetechnik. Ein Ford Taunus war das erste Kundendienstfahrzeug, das an Wochenenden auch als Privatfahrzeug  diente. Die Ausrüstung war anfangs sehr bescheiden: 3 Kältemittelflaschen, Werkzeugkasten, Vakuumpumpe, Hartlötgerät sowie diverse Ersatzteile wie Trockner und Thermostate waren in selbstgebauten Holzkisten verstaut.

1977: Nachdem das Geschäft gut angelaufen war und zahlreiche Metzgereien, Gaststätten und Hotels zum  Kundenkreis gehörten, wurde die Firma Sümak als Kunden gewonnen für die man COOP-Lebensmittelmärkte installierte und wartete.

1980: Es werden bereits 2 Monteure und 1 Lehrling beschäftigt. 

1981: Neben dem Wohnhaus in Teisnach wird eine Garage mit Lagerräumen gebaut, in der die mittlerweile 3 Kundendienstfahrzeuge Platz finden. In der Folgezeit wurden mit bis zu 4 Monteuren zahlreiche Hotels, Gaststätten und Metzgereien mit Kälte- und Thekenanlagen ausgestattet. Außerdem montierte man nun auch "NORMA" und "PLUS"-Märkte. 

1987: Der Sohn des Firmengründers, Markus Kasparbauer beginnt die Lehre und legte 3 Jahre später die Gesellenprüfung ab. 

1995: Markus Kasparbauer legt die Meisterprüfung in der Handwerkskammer für München und Oberbayern ab und erhält den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung.

1996: Die Gewerbehalle wird um eine neue, größere Werkstatt vergrößert. 

2001: Schließlich wird auch noch das Segment Wärmepumpen besetzt. Seit dieser Zeit bauten wir zahlreiche Wärmepumpen der Firmen Ochsner und Stiebel Eltron ein und konnten uns umfangreiche Referenzen erwerben.

2006: Durch Ablegung einer Zusatzqualifikation sind wir an der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz als Heizungsbautrieb zur Montage von Wärmepumpen- und Solaranlagen sowie zur Montage von Fußboden- und Wandheizung eingetragen. 

2011: Herr Gerhard Weiß tritt als 3. Meister in die Firma ein.

2015: Aktuell werden 3 Meister, 3 Monteure sowie 1 kaufmännische Angestellte beschäftigt.